Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

Was gibt es Neues bei REWE

Sonntag, 26.Januar 2014 von Vorstand

Aktuell

Im Fall der drohenden Schließung es REWE-Marktes  hat sich leider seit dem letzten Artikel nicht wahnsinnig viel geändert. Dies liegt zum einen an der Haltung der Erbengemeinschaft Unkelbach und dem zögerlichen Taktieren der Firma REWE. Obwohl die Stadtverwaltung aus baurechtlichen Gründen angekündigt hat, den Supermarkt Ende Mai zu schließen und auch sämtliche Pachtverträge auslaufen, scheint der Anwalt von Unkelbach zu glauben, dass die Stadt nicht ernst macht. REWE und der Mitbewerber für einen neuen Supermarkt auf dem ehemaligen Tankstellengelände, die Firma EDEKA, hingegen befürchten  juristische Widerstände gegen einen Bauantrag. So lässt REWE einen Termin nach dem anderen verstreichen, ohne endlich einen Bauantrag einzureichen. REWE  hofft immer noch auf eine sogenannte “große Lösung” , bei der der alte Supermarkt in einen Anbau auf dem Nachbargelände integriert wird.

EDEKA allerdings verspricht einen Neubau mit einer Tiefgarage und nimmt auch Anregungen entgegen. Zu meinen Einwand, unbewachte Tiefgaragen stellten Angsträume dar und würden daher nicht angenommen, stellte der zuständige Bereichsleiter in Aussicht, ein halbgeschossiges Tiefgeschoss mit Tageslicht zu bauen.  Diese Lösung hätte allerdings den Nachteil, dass REWE während der Bauzeit des Neubaus sicherlich nicht den alten Supermarkt weiterführen würde. Zwar hat mir die Bauaufsicht zugesichert, mit der Schließung des alten Supermarkts zu warten, bis ein neuer gebaut wäre, aber dies gilt nur, wenn bis zum 31.05.2014 ein Bauantrag gestellt wäre.

So verstreicht ein Termin nach dem anderen, und die Schließung rückt immer näher. Gespräche von mir mit unterschiedlichen Beteiligten und Anträge der SPD in der Bezirksvertretung verpuffen wirkungslos, wenn die Erbengemeinschaft Unkelbach und ihr Rechtsanwalt die Situation nicht angemessen einschätzen und ihnen nicht bewusst wird, dass sie durch ihre Verzögerungstaktik einen ganzen Vorort von der Nahversorgung abschneiden.

Ich bleibe trotzdem am Ball und berichte weiter

Horst Baumann

Fraktionsvorsitzender

Kommetare wurden geschlossen.

Termine